EINZIGARTIG & EINDRUCKSVOLL

Mit einem unvergesslichen und wahrlich nicht alltäglichen Erlebnis endet die Zeit der Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse an der Mittelschule 12. Anfang Juni erreichte uns die Nachricht, dass unsere Geschichte „Déjá vú“ von einer hochkarätigen Jury aus mehr als 300 eingereichten Geschichten für das Buch „Lest das“ ausgesucht wurde.
Am Montag, 4.07.2022, war es endlich soweit – die begabten Nachwuchs-AutorInnen machten sich in Begleitung ihrer Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, auf den Weg nach Wien, wo das Buch präsentiert wurde. 

 Der Text „Déjá vú“ wurde vom ZIB-Moderator Tobias Pötzelsberger auf berührende Art und Weise vorgetragen.
Die Schülerinnen und Schüler hatten die einmalige Gelegenheit, mit namhaften und prominenten Personen einen Gedankenaustausch zu pflegen. Stolz machten sich die Schülerinnen und Schüler mit den signierten und druckfrischen Exemplaren auf den Heimweg. Das Buch „Lest das“ ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. 

 

Das Beste kommt immer zum Schluss…

Das Schuljahr 2021/22 neigt sich nun dem Ende zu – alle unsere Schülerinnen und Schüler haben viel gelernt und sich um gute Leistungen bemüht. Drei SchülerInnen haben sich jedoch besonders ausgezeichnet und wurden für ihre Talente vom Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser sowie der Bildungsdirektorin, Mag.a Isabella Penz, mit einer Ehrenurkunde für herausragende Leistungen geehrt. 
Mobina Jafari, Mohammed Al Amadi und Qoba Rahmatzada freuten sich sehr über die Einladung am 23. Juni 2022 ins Konzerthaus, wo sie ihre Ehrenurkunde überreicht bekamen. Der außergewöhnliche Vormittag fand mit einem herrlichen Buffet seinen Ausklang. Die Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, freut sich über die Auszeichnungen der Kinder, denn sie weiß, dass die Schülerinnen und Schüler der MS12 viele Talente haben – daher ist sie stolz auf alle Schülerinnen und Schüler im Schulhaus!

Mobina Jafari beeindruckte die Jury von „Sag´s Multi“ in der Vorrunde und in der Hauptrunde mit ihrer Rede so sehr, dass sie zum Finale ins Landesstudio Steiermark eingeladen wurde.

Mohammed Al Amadi verfasste mit Unterstützung seine persönliche Lebensgeschichte, welche im Buch „Lest das“-Life is a story abgedruckt wurde (ORF, Mutter Erde). Seine Geschichte „lebt“, denn für jede gedruckte Geschichte wird ein Baum gepflanzt! 

Qoba Rahmatzada schaffte es mit ihrer Rede „Menschenrechte-Zukunftsgedanken“ auf den ersten Platz in der Kategorie „Klassische Rede“ beim Landesjugendredewettbewerb Kärnten. Sie durfte sich als Landessiegerin über einen schönen Preis und eine Urkunde freuen!

 Story Challenge – Lest das! 
Jede Geschichte lässt einen Baum wachsen 

  Die ORF-Initiative „Mutter Erde“ will Jugendlichen eine Stimme geben und hat eine Story Challenge der besonderen Art ins Leben gerufen. 
Eine aktuelle Ö3 Jugendstudie besagt, dass sich Jugendliche nicht ausreichend gehört und wahrgenommen fühlen. Aus diesem Grund wurde ihnen im Rahmen der „Story Challenge Lest das!“ die Möglichkeit gegeben, Texte zu verfassen, die ihre Ängste, Sorgen, Erlebnisse und Gedanken zum Ausdruck bringen. Für jeden eingereichten Text pflanzen die österreichischen Bundesforste einen Baum. Bundespräsident Alexander Van der Bellen übernahm den Ehrenschutz für dieses besondere Projekt. 
Insgesamt wurden 283 Stories, die so bunt wie das echte Leben sind, eingereicht. Aus diesen Stories wurden von einer hochkarätigen Jury 14 Geschichten ausgesucht, die nun im Story.one-Buch „Lest das!“ veröffentlicht werden. Das Buch wird am 4. Juli 2022 um 19 Uhr bei Thalia Wien Mitte präsentiert und ist anschließend im Buchhandel erhältlich. 
Besonders erfreulich ist, dass die MS12 eine der Siegergeschichten eingereicht hat. Die Geschichte „Déja-vu“ ist eine sehr persönliche und berührende Geschichte eines Schülers. Die Schulleiterin, Birgit Lattacher, freut sich ganz besonders über diesen Erfolg, denn praxis- und lebensnahes Lernen ist ihr ein großes Anliegen.  Diese erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Story Challenge – Lest das!“ ist ein gelungener Ausklang für dieses Schuljahr, denn auch den Landessieg beim diesjährigen Landesjugendredewettbewerb konnte die MS12 für sich verbuchen! 

Ultimate Frisbee – ein Sieg auf ganzer Linie

Am 10.05.2022 hatten die Schülerinnen und Schüler der MS12 wieder einen Grund zum Jubeln, denn sie konnten die Ultimate Frisbee Landesmeisterschaften souverän für sich entscheiden. Die drei Mixed Teams setzten sich gegen die Kontrahenten durch und durften sich über den ersten Platz, den vierten Platz und den fünften Platz freuen!
Unsere sportbegeisterten Jugendlichen qualifizierten sich somit für die School Olympics in Wien. Anfang Juni heißt es Koffer packen, denn bei den Bundesmeisterschaften (08.06.-10.06.2022) wollen die Schülerinnen und Schüler erneut ihr Können unter Beweis stellen!
Wir sind sehr stolz auf euch und wünschen euch viel Erfolg😊

3, 2, 1 ……Live on air!

Am 05.04.2022 tauschte Mobina Jafari ihre Schulhefte kurzerhand gegen ein Mikrofon, denn gemeinsam mit unserer Frau Direktorin folgte die Schülerin einer Einladung ins Antenne Kärnten Studio. In „Kärntnens bestgelaunter Morgenshow“ berichtete das sprachbegabte Mädchen darüber, wie sie es geschafft hat, sich für das Finale ins ORF Landesstudio Steiermark zu qualifizieren und was für sie die Teilnahme am mehrsprachigen Redewettbewerb „Sag´s multi“ eigentlich bedeutet. 
Weiters erläuterte die Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, der Hörerschaft von Antenne Kärnten die Wichtigkeit des Sprachenlernens. 
Der Vormittag im Radiosender war für Mobina eine sehr spannende und interessante Abwechslung sowie eine lehrreiche Erfahrung!

Finale „Sag´s multi“

„Wer ist wir?“ So lautete das Motto des diesjährigen 13. mehrsprachigen Redewettbewerbes „Sag´s multi“. Mobina Jafari, Schülerin der 3a Klasse, überzeugte die Jury sowohl in der Vorrunde, als auch in der Hauptrunde von ihren Sprachkenntnissen und wurde zur Finalrunde eingeladen. Am 22. April 2022 war es soweit – sie durfte ihr Können im ORF Landesstudio Steiermark unter Beweis stellen. Mit ihrer Rede, in der sie zwischen ihrer Muttersprache Dari und Deutsch wechselte, regte sie ihre Zuhörerschaft zum Nachdenken über die aktuelle Lage der Menschen in Afghanistan an. Im Juni wird das endgültige Ergebnis bekannt gegeben. Wir drücken unserer Mobina die Daumen und sind sehr stolz auf sie!
 

„Reden lernt man nur durch Reden“

Dieses doch recht geflügelte Sprichwort von Marcus Tullius Cicero hat in der Tat einen sehr wahren Kern, denn unsere Qoba Rahmatzada hat in den vergangenen vier Jahren vorbildliche Deutschkenntnisse erworben.
Am Mittwoch, 30.03.2022, wurde ihr Fleiß belohnt, denn die strebsame und begabte Schülerin gewann den
69. Landesjugendredewettbewerb des Landes Kärnten
in der Kategorie „Klassische Rede“. Mit ihrer Rede, die sie völlig frei und ohne Hilfsmittel vortrug, beeindruckte sie die Jury. Qoba wollte mit ihrem Text die aktuelle Situation der Mädchen und Frauen in Afghanistan schildern und auf die Wichtigkeit der Einhaltung der Menschenrechte hinweisen. 
Die Schülerin der 4a wird als Landessiegerin das Bundesland Kärnten beim Bundesfinale in Wien vertreten.
Liebe Qoba, wir wünschen dir alles Gute und sind sehr stolz auf dich😊

Herzlichen Glückwunsch, Mobina!

Vor wenigen Tagen erhielten wir die Nachricht, dass unsere Mobina Jafari, Schülerin der 3a Klasse, die „Sag´s multi“ Jury mit ihrer Rede „Alle wollen die Welt verändern, aber niemand sich selbst“ überzeugen konnte. 
Mobina wird am 22.04.2022 im ORF Landesstudio Steiermark die MS12 im Finale vertreten – ganz nach dem Vorbild unserer ehemaligen Schülerin Hadia Masood, die im letzten Schuljahr den österreichweit ausgeschriebenen Redewettbewerb als einzige Schülerin aus ganz Kärnten gewonnen hat. Hadia erhielt nicht nur die Siegertrophäe, sie durfte sich auch über eine Sprachreise freuen.
Herzliche Gratulation, liebe Mobina! Wir sind sehr stolz auf dich und wünschen dir für deine Teilnahme im Finale viel Erfolg!

Erste Kärntner Schülermeisterschaft Hallenhockey 

seit über zwei Jahren

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!“ Dieses Sprichwort ist für die Schülerinnen und Schüler der Sportmittelschule 12 in St. Ruprecht gelebte Wirklichkeit, denn sie halten sich im Sportunterricht nicht nur körperlich und geistig fit, sie bereiten sich auch auf verschiedenste Wettbewerbe kärnten- und österreichweit vor.
Am Donnerstag, 10.03.2022, hatten unsere jungen Sportler und Sportlerinnen die Gelegenheit, bei den Schülermeisterschaften „Hallenhockey“ ihr Können unter Beweis zu stellen. Austragungsort des Turniers war die Sporthalle St. Ruprecht. 
In der Kategorie U12 konnten die Burschen im Finale den Sieg für sich verbuchen. Die Schulleiterin Birgit Lattacher erklärt: „Durch die vielseitige Ausbildung im Sportunterricht (Vermittlung motorischer Grundlagen und verschiedenste Sportarten sowie Mentaltraining) schafft die Sportmittelschule 12 einerseits eine Hinführung zum Leistungssport und legt andererseits die ideale Grundlage zur Gesundheitsförderung und lebensbegleitenden Sportausübung. Die gelingende Kooperation mit dem WAC rundet das Angebot ab. Ich bin sehr stolz auf jedes einzelne Kind in unserem Schulhaus!“

Unsere Schülerinnen und Schüler sind uns wichtig – daher setzen wir auf Prävention…

Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit in der Schule -die Schule ist jedoch nicht nur ein Ort, an dem kognitive Fähigkeiten erlernt werden. Sie ist auch Ausgangspunkt für Kontakte und Aktivitäten und besitzt hohen Einfluss auf die persönliche Entwicklung.
Suchtprävention beinhaltet nicht nur die reine Information über Risiken, sie gibt vielmehr Einblicke über die Ursachen, den Gruppenzwang und die daraus resultierenden Folgen.
Wenn die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung positiv begleitet werden, senkt man das Risiko für Suchtentwicklung enorm. Dazu muss jedoch die eigene Persönlichkeit gestärkt werden.
An der MS12 stehen nicht nur die Schaffung eines guten sozialen Klimas und das Ermöglichen optimaler Arbeitsbedingungen im Vordergrund, es wird auch auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung großer Wert gelegt.
Aus diesem Grund nahmen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen am 2.3.2022 am Workshop „Schädliche Substanzen“ teil. Es wurden alle gängigen Formen der Sucht samt Vorbeugungsmaßnahmen besprochen. Den Jugendlichen wurde unter anderem anschaulich verdeutlicht, wie sich Drogen - ob legal oder illegal - auf das Gehirn auswirken.
Wir bedanken uns bei Herrn Christian Lindner und dem Land Kärnten für den spannenden Workshop!

Quelle: Woche Kärnten, 05. Jänner 2022

Vorweihnachtliche Freude und glänzende Kinderaugen

Am Montag - noch vor dem Christkind - konnte den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klassen eine ganz besondere Freude gemacht werden: Es erfolgte die ersehnte Übergabe der Laptops. Für unsere Kinder ging damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung!
Nun steht der digitalen Bildung nichts mehr im Wege

Erster Erfolg beim mehrsprachigen Redewettbewerb 

„Sag´s multi“

Nach dem großartigen Erfolg beim Redewettbewerb „Sag´s multi“ im letzten Schuljahr, in dem unsere ehemalige Schülerin Hadia unter den PreisträgerInnen war, konnten bei der Vorrunde auch heuer zwei sprachbegabte Mädchen unsere Schule erfolgreich vertreten!
Dalila Husic und Mobina Jafari  dürfen sich über ihren wohlverdienten Aufstieg in die Hauptrunde beim diesjährigen 13. Redewettbewerb „Sag´s multi“ freuen.
Um die Vorrunde erfolgreich zu absolvieren, hat Dalila eine zweisprachige Rede zum Thema „Hab keine Angst, zu sein was du bist“ eingereicht, in der sie ganz persönliche Einblicke in ihr Leben gibt. Ihre Schulkollegin Mobina hat ihre Gedanken zum  Thema „Alle wollen die Welt verändern, aber niemand sich selbst“ mit der Jury geteilt. 
Dieser talenteorientierte Redewettbewerb, der Vielfalt und Freude an Sprachen fördert, wird vom Verein „Wirtschaft für Integration“ organisiert und vom ORF unterstützt. 
Wir freuen uns auf die Hauptrunde und wünschen unseren beiden Mädchen viel Erfolg und alles Gute!

"Sag's multi"

Klagenfurter Firma zeigt Herz für Kinder

Be smart, be safe – dieses Motto steht nicht nur auf der Homepage der Klagenfurter Firma HGH Group, sondern wird auch in die Realität umgesetzt. 
In einem Fernsehbericht wurden die CE zertifizierten Softmasken mit besonderer Passform vorgestellt. Aufgrund des Hinweises, dass die Firma gerne bereit sei, Masken zu sponsern, meldeten wir uns. Gleich am nächsten Tag bekamen wir eine sehr nette Nachricht, dass wir mit einem Sponsoring rechnen dürfen. 
Als das Paket schon nach kurzer Zeit eintraf, war die Freude groß! Die gelieferten schwarzen Masken sind für unsere Schülerinnen und Schüler ein besonderes Accessoires – ein wahres Highlight in der schweren Zeit der Pandemie!
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Klagenfurter Firma, die mit dieser Aktion ein sehr großes Herz für Kinder gezeigt hat.

 

Ein Unterricht der besonderen Art 


„Flossen des Grauens“
Aufregung in Podersiedel! Ein schreckliches Monster macht den Bodensee unsicher – das ist ein klarer Fall für Motte Maroni und seinen Freund Meier – wie dieses Abenteuer wohl ausgeht?
Diese spannende Frage beschäftigte die Schülerinnen und Schüler am 18.10.2021 im Rahmen einer Autorenlesung mit Christoph Mauz. Der Autor beeindruckte uns mit seinem Vortrag und nahm alle Kinder auf die spannende Reise durch sein Werk „Flossen des Grauens“ mit. Im Anschluss erzählte er uns, wie ein Buch entsteht – ausgehend von der Idee bis hin zum fertigen Werk! 
Wir bedanken uns für den spannenden Vormittag!