Qualifikation für die Hauptrunde geschafft !

Mersi Bekuretsion (4b) und Melich Er (3b) haben mit ihrer Rede die Jury überzeugen können und sich somit für die Hauptrunde qualifiziert! Am 15. Februar 2024 werden die Sprachentalente die Mittelschule 12 in der Hauptrunde beim mehrsprachigen Redewettbewerb "Sag´s multi" vertreten. Wir sind stolz auf euch und wünschen euch viel Erfolg!  

 

 

 

 

ERSTE-HILFE-KURS 

„Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun. (J.W.v. Goethe) 

Unter diesem Motto  absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse die Ausbildung zum Ersthelfer/zur Ersthelferin. Der Kurs umfasste eine 16 stündige Schulung in Theorie und Praxis in den Bereichen Grundlagen der Ersten Hilfe. Ob kleine Wehwehchen oder lebensbedrohliche Notfälle – die Jugendlichen erlernten sämtliche Handgriffe von der richtigen Wundversorgung bis hin zur korrekten Herzdruckmassage und Beatmung. In den 16 Stunden lernten unsere Schülerinnen und Schüler die Aufgaben der Ersthelferin/des Ersthelfers richtig umzusetzen und anzuwenden. 
 Am Ende konnte die Kursleiterin, Frau Visser BEd BSc, die Ausweise des Jugendrotkreuzes an die jungen und motivierten Ersthelfer*innen, die sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung bestanden, überreichen. Dieses Zertifikat ersetzt den Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein. 
Großer Dank gebührt der Raiffeisen Landesbank und der Uniqa Versicherung für das großzügige Sponsoring, denn dadurch wurde es uns ermöglicht, das Übungsset für das praktische Erlernen der Ersten-Hilfe-Maßnahmen anzukaufen. 
Für die frischgebackenen Ersthelfer*innen gilt: „Drei Dinge machen einen guten Meister: Wissen, Können und Wollen“ – Das Erlernte kann ab sofort permanent wiederholt und geübt werden, wodurch das Wissen nachhaltig gesichert wird! Herzlichen Dank an die Sponsoren für die großzügige Unterstützung und an Frau Visser, BEd BSc, für die beherzte Kursleitung! 
 
 


 

Junge, engagierte Redner der MS12 freuen sich auf den Wettbewerb 

„Sag´s multi“ 



Mitbestimmen, mitgestalten- Meine Stimme, mein Tun- so lautet das Leitthema des mehrsprachigen Redewettbewerbs „Sag´s multi“ im Schuljahr 2023/34. 
Die Schülerinnen und Schüler der MS12 Klagenfurt im Stadtteil St. Ruprecht sind wahre Sprachentalente. Dies stellten bereits Hadia Masood (Gewinnerin 2021) und Ina Postica (Gewinnerin 2023) beim österreichweiten mehrsprachigen Redewettbewerb „Sag´s multi“ unter Beweis. 
Heuer wollen die 14jährige Merci Bekuretsion und der 13jährige Melich Er mit ihren berührenden Reden die Jury überzeugen. Die beiden Jugendlichen werden ihre ganz persönlichen Gedanken zu dem vorgegebenen Thema in Verbindung mit ihrer Mehrsprachigkeit und Internationalität präsentieren. Ziel des Wettbewerbs ist es, sich umfassend mit einem Thema zu beschäftigen, zu diesem eine 6- bis 8-minütige zweisprachige Rede zu verfassen und schließlich vorzutragen. 
„Die Teilnahme am mehrsprachigen Redewettbewerb ist in mehrfacher Hinsicht ein Gewinn für unsere Schülerinnen und Schüler, denn das Präsentieren vor der hochkarätigen Jury stärkt die Identität und das Selbstwertgefühl der Jugendlichen. Die jungen Redner erfahren, dass ihre Muttersprache der deutschen Sprache gleichgestellt ist, zu ihnen gehört, sie ausmacht“, erklärt Birgit Lattacher, Schulleiterin der MS12. 



Besuch vom Bürgermeister

 


Die Schülerinnen und Schüler der MS12 konnten sich heute über den Besuch des Bürgermeisters freuen!
Über die perfekt einstudierten und vorgetragenen Lieder der Kinder zeigte sich das Stadtoberhaupt mehr als erfreut. Bei dieser Gelegenheit luden die Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe Herrn Christian Scheider ganz herzlich zur Premiere des Stücks „Die wunderbare Welt des Jim Tailor“ am 23.05.2024 um 19 Uhr ins Europahaus ein.
Danke für den hohen Besuch😊



Multilingual statt sprachlos

Der österreichweite mehrsprachige Redewettbewerb „Sag´s multi“ bietet eine Plattform für junge Menschen, ihre Gedanken in Verbindung mit ihrer Mehrsprachigkeit und Internationalität einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Schüler*innen treten mit zweisprachigen Reden an, in denen sie zwischen Deutsch und einer weiteren Sprache wechseln. Diese zweite Sprache kann entweder eine andere Erst- bzw. Muttersprache als Deutsch oder auch eine erlernte Fremdsprache sein. 
Beim heurigen 14. Redewettbewerb konnte Ina Postica, Schülerin der Mittelschule 12 Klagenfurt, sowohl die Jury als auch das Publikum von ihren Gedanken zum Thema „Dafür will ich stark sein“ überzeugen. Nach einer erfolgreich absolvierten Vorrunde stieg das Mädchen in die Hauptrunde auf und wurde schließlich zum Finale ins ORF Landesstudio Steiermark eingeladen, wo sie mit ihrer berührenden Rede die Jury überzeugen konnte. Letztendlich wurde sie aus den Finalistinnen und Finalisten aus ganz Österreich zu einer Gewinnerin bzw. Preisträgerin gekürt. Die „Sag´s multi“ Erfolgsgeschichte der Mittelschule 12 setzt sich mit Ina fort, denn nach Hadia Masoods guten Leistung im Jahr 2021 stellt unsere Schule auch heuer wieder eine Gewinnerin. Die Preisverleihung fand am 25. Juni 2023 im Wiener Rathaus statt. 
„Mehrsprachigkeit hat viele Vorteile, denn mehrsprachigen Kindern ist es möglich, schneller zwischen Aufgaben und Sprachen zu wechseln, sie sind kreativ und in der Lage, komplexe Herausforderungen rasch zu lösen“, erklärt Birgit Lattacher, Schulleiterin der MS12.

 Prominenter Besuch mit Kreativ-Workshop an der MS 12 St. Ruprecht

Österreichs Militär-Rapper *John Patrick Platzer* erarbeitete mit unseren Schülerinnen und Schülern einen gemeinsamen Rap fürs  Abschlussfest
 
Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule 12 St. Ruprecht hatten heute das besondere Vergnügen, John Patrick Platzer, den bekannten Klagenfurter Militär-Rapper der Militärmusikfestivals 2022 und 2023, an der Mittelschule 12 willkommen zu heißen. Im Rahmen seines Engagements, junge Menschen zu inspirieren und ihre künstlerischen Talente zu fördern, sprach Platzer mit den Schülern über Stärkung des Selbstvertrauens durch Kunst, metrische Grundlagen der Lyrik und verriet ihnen Tipps und Tricks, wie virale Rap-Hits entstehen.
Er ist auch Präsident des gemeinnützigen Vereins "Soldaten mit Herz", der sich österreichweit für in Not geratene Kinder und Jugendliche einsetzt. 
„Es ist mir eine Ehre und eine Herzensangelegenheit, meine Zeit und Erfahrung mit jungen Menschen zu teilen",  sagte Platzer während seines Besuchs an der Mittelschule 12 St. Ruprecht. „Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft, und es ist wichtig, sie in ihren kreativen und musikalischen Bestrebungen zu unterstützen. Durch die Kunst können sie ihre Stimme finden und ausdrücken, was ihnen wichtig ist. Ich bin beeindruckt von der Begeisterung und dem Talent, das ich hier an dieser Schule gesehen habe."
Als Highlight seines Besuchs bot Platzer die einmalige Gelegenheit, zusammen mit den Schülerinnen und Schülern einen Rap für ihr bevorstehendes Abschlussfest zu schreiben und aufzunehmen. Gemeinsam brachten sie ihre Ideen ein und setzten diese in mitreißende Texte und Melodien um. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Möglichkeit, mit einem professionellen Künstler zusammenzuarbeiten und von seinen wertvollen Ratschlägen zu profitieren. Großer Dank gebührt an der Stelle auch den Unterstützern Michael und Ines, die mit der Bereitstellung des technischen Equipments, die Aufnahmen überhaupt erst ermöglichten. 
Die Schulleiterin der MS12 St. Ruprecht, Birgit Lattacher, MA, bedankt sich herzlich bei Platzer für seinen Besuch und seine wertvolle Unterstützung: „Solche Begegnungen haben eine immense Wirkung auf die Kinder und ermutigen sie, an ihre Träume zu glauben und ihr Potenzial auszuschöpfen. Der Besuch von Persönlichkeiten wie Herrn Platzer stärkt ihr Selbstvertrauen und eröffnet ihnen neue Horizonte. Wir sind sehr dankbar dafür und überzeugt davon, dass diese Erfahrung einen bleibenden Eindruck bei den Schülerinnen und Schülern hinterlassen werden.“

Ehre, wem Ehre gebührt…

Sportveranstaltungen, Theatervorstellungen, Sprachwettbewerbe – der Schulalltag an der MS12 ist nicht nur informativ, die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihr Können und ihre Talente immer wieder bei den verschiedensten Veranstaltungen und Wettbewerben.
Dalila Husic (4b) freut sich über den Landessieg beim Landesjugendredewettbewerb, ihr Klassenkollege Chester Schnabl belegte ebenfalls beim Landesjugendredewettbewerb den dritten Platz. 
Merci (3b) sowie Marko (3a) nahmen erfolgreich am Englischredewettbewerb teil. Ina Postica, Mobina Jafari und Dalila Husic vertraten die MS12 beim mehrsprachigen Redewettbewerb „Sag´s multi“. Aufgrund ihrer hervorragenden und berührenden Reden in der Vor- und Hauptrunde wurden sie ins Landesstudio Steiermark zum Finale eingeladen. 
Am 13.Juni 2023 wurden die Schülerinnen und Schüler mit einer Urkunde für besondere schulische und außerschulische Leistungen geehrt- dieser ganz besondere Tag wird allen wohl noch lange in Erinnerung bleiben!

„Brennen – grüne Hoffnung“

 

Was Kinder und Jugendliche beim Theaterspielen lernen, haben Hirnforscher und Experten wie Gerald Hüther und Manfred Spitzer längst herausgefunden. Dazu kommt, dass Schauspielen nicht nur großen Spaß macht, sondern auch Präsentationskompetenz, kreative Fähigkeit, Merkleistung, Konzentration,  Ausdrucksfähigkeit und das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler enorm steigern. 
Auch heuer wurde den Jugendlichen der MS12 die Möglichkeit geboten, im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Theater/Kunst/Kultur“ ihr Schauspieltalent kennen zu lernen und auszuprobieren. In Kooperation mit dem „TatWortTheater“ präsentierte die MS 12 die Stückentwicklung „Brennen – grüne Hoffnung“. Dieses Theaterprojekt zeigt auf, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler große Gedanken zu den Themen Natur, Naturkatastrophen und Umweltschutz machen – am Ende wird die Frage aufgeworfen, ob es noch Hoffnung für die Menschheit gibt. Einige Schülerinnen und Schüler kümmerten sich mit professioneller Unterstützung von Frau Ilse Muschlin um die Gestaltung des Bühnenbildes. 
„Brennen – grüne Hoffnung“ ist ein schönes Beispiel dafür, dass das Thema Natur und die damit verbundenen Gefahren, die von Menschen verursacht werden, im Interesse vieler Menschen steht. Unsere Schülerinnen und Schüler waren mit großem Eifer dabei und konnten zeigen, dass große Talente in ihnen schlummern. 
Regie & Idee: Sandra Pascal 
Konzept und Umsetzung: Sandra Pascal und Anna Kainz 
Musik: Anna Kainz 
Regieassistenz & Kostüm: Orsolya Pataki 
Ein ganz großes Dankeschön gilt unserer Lehrerin Jenny Suschnig, die die Schülerinnen und Schüler im Wahllpflichtfach „Theater/Kunst/Kultur“ durch das Schuljahr begleitet und perfekt auf die Theateraufführungen vorbereitet hat. 

Auf zum Bundesjugendredewettbewerb 
(4.6. – 7.6.2023)
Viel Glück, Dalila!

Der Landesjugendredewettbewerb Kärnten ist längst entschieden und unsere Schülerin Dalila Husic wurde als Siegerin gekürt. Mit ihrer Rede „Mein Weg in die Zukunft“ berührte sie sowohl die Jury, als auch die Zuhörerschaft. Nun stehen ihr zwei intensive Wettbewerbstage, bei denen in den Kategorien Klassische Rede, Spontanrede und im Sprachrohr junge Redetalente ihre Meinung, ihre Anliegen und ihre Ideen mit vollem Engagement vermitteln werden, bevor. Dalila freute sich bei ihrer Abreise am 4. Juni 2023 nach Innsbruck nicht nur darauf, ihre Rede erneut vorzutragen – sie sieht auch der Sightseeing-Tour der wunderschönen Stadt Innsbruck voller Freude entgegen. Wir wünschen unserer Dalila eine unvergessliche Zeit und viel Glück!

Landesjugendredewettbewerb 2023 
Titelverteidigung der MS12

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule 12 haben einiges zu sagen und tragen ihre eigenen Gedanken, die sie präzise formulieren, gerne einem breiten Publikum vor. Beim diesjährigen 70. Landesjugendredewettbewerb gelang Dalila Husic erfolgreich die Titelverteidigung – die sprachbegabte, mehrsprachige Schülerin schaffte es mit ihrer Rede „Mein Weg in die Zukunft“ auf den ersten Platz in der Kategorie „Klassische Rede“. Die junge Rednerin wird beim Bundesredewettbewerb im Juni das Bundesland Kärnten vertreten und freut sich schon sehr darauf. 
 Ihr Klassenkollege Chester Schnabl machte sich Gedanken zum Thema „Gruppenzwang“ und begeisterte sowohl die Jury, als auch die Zuhörerschaft mit seinem Text, den er völlig frei vortrug. Chester durfte sich über den dritten Platz freuen! 
„Eigene Gedanken öffentlich zu machen erfordert Mut und stärkt das Selbstvertrauen und die Persönlichkeit von Jugendlichen“, meint Birgit Lattacher, Schulleiterin der MS12 anerkennend, wenn sie an die couragierten Reder*innen denkt, die sich dieser Herausforderung stellen. Unsere Schüler*innen haben mit ihrer Teilnahme am 70. Landesjugendredewettbewerb nicht nur großes Talent und Engagement bewiesen, sondern auch wertvolle Erfahrungen für den weiteren Ausbildungs- und Berufsweg gewonnen. 

Sport – Sprachen – Kunst – Kultur
Unsere Talente sind vielfältig

Mersi, Ina und Marko folgten dem Aufruf zur Teilnahme am 19. Englisch-Redewettbewerb der Mittelschulen Kärntens und präsentierten ein 3-Minuten Referat zu einem der vorgegebenen Themen, welches sie der Jury vortrugen. Wortgewandt beantworteten die jungen Redner*innen die Fragen, die von den Juroren im Anschluss an die Vorträge gestellt wurden. 
 Mersi darf aufgrund ihrer hervorragenden Ausführungen zum Thema „Sports – my passion“ am Landeswettbewerb in Klagenfurt teilnehmen. Die sportbegeisterte Schülerin beeindruckte mit ihrer feurigen Rede sowohl das Publikum, als auch die Jury.
Ziel dieses Redewettbewerbs ist es, sprachbegabte und sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen zu motivieren, sich mit den vorgegebenen Themen auseinanderzusetzen und ihr Können der Öffentlichkeit und einer Jury zu präsentieren. 
Mersi, Ina and Marko, congratulations to you! You did a great job and we are all very proud of you – Mersi, we wish you all the best for the competition in Klagenfurt. We keep our fingers crossed!

Sag´s multi – Finale im ORF Landesstudio Steiermark 
Mädchenpower aus der MS12 Klagenfurt 

Der 25.04.2023 wird Ina Postica, Dalila Husic und Mobina Jafari wohl noch lange in Erinnerung bleiben, denn nach bravourösen Vorträgen in der Vor- und Hauptrunde durften die Finalistinnen ihr Sprachentalent auf der großen Bühne im ORF Landesstudio Steiermark unter Beweis stellen. Ina bewegte sowohl das Publikum, als auch die Jury mit ihrem Text über ihre Heimat Moldawien. Dalila zog die Zuhörerschaft mit einer sehr persönlichen Rede zum Thema „Dafür will ich stark sein“ in den Bann und Mobina beeindruckte mit einem sehr professionellen Vortrag, in dem sie sich für Frauen- und Mädchenrechte in Afghanistan einsetzte. 
Unsere Schülerinnen haben ihre Gedanken - so wie bei diesem Redewettbewerb vorgesehen - mehrsprachig mit einem breiten Publikum geteilt und damit Position bezogen. Das Besondere an Sag´s Multi ist, dass in der Rede zwischen Deutsch und jeweils einer anderen Sprache mehrmals gewechselt werden muss. Bereits zum dritten Mal wurde „Sag´s Multi“ unter der Trägerschaft des ORF durchgeführt. 
Für Ina, Dalila und Mobina ist die Teilnahme am Finale ein unvergessliches Erlebnis. Das Ergebnis wird Ende Juni bekannt gegeben. Wir drücken euch die Daumen und sind sehr stolz auf euch!

Sprachen – das Tor zur Welt

Marco Zabic ist eines der begabten Sprachentalente an der MS12 – daher wird er am 26. April 2023 die Schule beim „Englisch-Redewettbewerb der Mittelschulen Kärntens“ vertreten. Sein Thema lautet „Living together in peace“ – dazu hat sich unser Marco seine eigenen, kreativen Gedanken gemacht und freut sich schon darauf, diese der Jury und dem Publikum vortragen zu dürfen. In seiner Rede spannt er den inhaltlichen Bogen weit und gibt dabei auch Einblicke in seine ganz persönliche Gefühlswelt. Merci Bekuretsion und Ina Postica werden ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen und zum Thema „Music/Sports – my passion“ eine freie Rede halten. Da beide Mädchen eine Sportklasse besuchen, haben sie sicher einiges über ihre Passion zu erzählen. Für Ina, die auch beim Redewettbewerb „Sag´s Multi“ eine der Finalistinnen ist, ist Englisch die dritte lebende Fremdsprache, die sie perfekt beherrscht. 
„An unserer Schule legen wir großen Wert auf Kommunikation und Konversation, denn dadurch wird das Selbstwertgefühl unserer Jugendlichen gefördert. Mehrere Sprachen zu sprechen und diese Kompetenz auch bei Wettbewerben zu präsentieren, ist einer der Eckpfeiler unserer Schule“, erklärt Birgit Lattacher, die Schulleiterin der MS12. Dass das Erlernen von Sprachen auch das vernetzte Denken fördert, ist längst kein Geheimnis mehr. Dazu kommt, dass sie ein wichtiges Kommunikationsmittel in unserer globalisierten Welt sind und den Kindern und Jugendlichen dabei helfen, die Herausforderungen in ihrer zukünftigen Arbeits- und Lebenswelt besser zu meistern.
Gemeinsam mit ihren Englischlehrern fiebern Ina, Merci und Marco ihren Auftritten entgegen – dazu wünschen wir gutes Gelingen und viel Erfolg!

Sag´s MULTI – Eine Erfolgsgeschichte an der MS12 

Beim mehrsprachigen Redewettbewerb haben es unsere Schülerinnen in die Finalrunde geschafft! Ina Postica, Dalila Husic und Mobina Jafari haben sich der Herausforderung gestellt und sind beim Redewettbewerb „Sag´s MULTI“ in ihren Muttersprachen und in Deutsch angetreten. Das diesjährige Leitthema lautet „Dafür will ich stark sein“. Ihr großes Vorbild ist unsere ehemalige Schülerin Hadia Masood, die den Wettbewerb vor zwei Jahren gewonnen hat. 
Die Kunst für die Teilnehmerinnen besteht darin, ihre Gedanken abwechselnd in beiden Sprachen vorzutragen. In den ersten beiden Runden, die virtuell stattfanden, haben Ina (Rumänisch/Deutsch), Dalila (Bosnisch/Deutsch) und Mobina (Dari/Deutsch) ihr sprachliches Talent auf beeindruckende Weise unter Beweis gestellt und die Jury überzeugt. 
Schulleiterin Birgit Lattacher zeigt sich von der Leistung der Schülerinnen begeistert und erklärt: „Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass mehrsprachige Personen kreativer sind als einsprachige. Zudem fördert Mehrsprachigkeit die Flexibilität und durch den Übergang von einer Sprache in die andere ist das Gehirn eher in der Lage, spontan zwischen Aufgaben zu welchseln.“
Der mehrsprachige Redewettbewerb „Sag´s MULTI“ ist ein österreichweit ausgeschriebener Wettbewerb für junge Menschen, die ihre Gedanken in Verbindung mit Mehrsprachigkeit und Internationalität vor Jury und Publikum präsentieren wollen. Der Grundgedanke ist es, den gegenseitigen Respekt in Verbindung mit dem Willen die Vielfalt von Menschen in Sprache, kultureller Prägung und Herkunft als Bereicherung anzuerkennen und zu fördern.
Ina , Dalila und Mobina arbeiten bereits fleißig an ihren Finalreden und werden diese am 25. April 2023 im ORF Landesstudio Steiermark vortragen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

 Die 3. Klassen schnuppern Theaterluft… 

Kunst/Kultur und Theater ist ein beliebter Schwerpunkt der Mittelschule 12. Heute besuchten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Lehrausgangs das Theaterstück „Märchenherz“ in der Theaterhalle 11. Der Verein Junges Theater Klagenfurt bot ein Programm der Extraklasse und lud die Jugendlichen im Anschluss noch zu einer künstlerischen Nachbesprechung ein, in deren Rahmen alle Fragen rund um den Beruf des Schauspielers/der Schauspielerin und allerlei Interessantes aus der Welt des Theaters beantwortet wurden. Die Schülerinnen und Schüler waren von den beiden Hauptpersonen Krissy und Gideon (Julia Hammerl und Clemens Janout) begeistert, denn sie verstanden es, die Jugendlichen für 70 Minuten in die Welt des Märchens mitzunehmen. 

Briefmarathon 2022 

„Menschenrechte haben etwas mit uns allen zu tun. Alle Menschen auf dieser Welt haben dieselben Rechte – immer und überall. Keines der Rechte ist wichtiger als das andere und alle sind miteinander verbunden.“  – Amnesty International Deutschland e.V.

Das Schicksal von Aleksandra, einer russischen Künstlerin, berührte die Jugendlichen ganz besonders, denn sie wurde für ihren Versuch, für Wahrheit und Gerechtigkeit einzutreten, festgenommen. Nun droht ihr eine mehrjährige Haftstrafe. 
Die Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse vertieften im Rahmen des Amnesty International Briefmarathons nicht nur ihr Wissen über die Menschenrechte und deren fehlende Umsetzung in vielen Teilen der Welt, sondern setzten sich gegen Menschenrechtsverletzungen ein. Hierbei erfuhren sie auch, dass ein kleiner Beitrag zu einem großen Projekt entscheidend sein kann, um das Leben anderer Menschen positiv zu beeinflussen. Die Schülerinnen und Schüler schrieben Unterstützungsbriefe an die Inhaftierten, um ihnen Mut zu machen. So kamen zahlreiche Briefe zusammen, die die Welt hoffentlich ein kleines Stück gerechter machen!

Mein Weg in die Zukunft – Karriere mit Lehre oder doch eine weiterführende Schule?

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse stehen vor der schwierigen Entscheidung, die richtige Berufswahl zu treffen und eine passende Lehrstelle zu finden. Von großer Bedeutung ist dabei die Vorbereitung auf das spezielle Berufsbild und auf die Anforderungen des ausgewählten Betriebes. Entscheidend ist allerdings die Art der Bewerbung und der persönlichen Vorstellung.
Frau Dr. Malle entlockte den Schülerinnen und Schülern der 4b durch geschickte Fragestellungen die individuellen Stärken. Weiters gab sie zahlreiche praktische Tipps und Informationen. 
Das Bewerbungstraining wurde im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes „Berufsorientierung“ geplant und durchgeführt. Danke an alle Beteiligten für die perfekte Umsetzung!


Bühne frei für junge Redetalente der MS12 

In der Mittelschule 12 gibt es wieder Grund zur Freude! Ina Postica, Mobina Jafari und Dalila Husic haben sich im österreichweiten Redewettbewerb „Sag´s multi“ für die Hauptrunde qualifiziert. 
Bereits zum 14. Mal, davon zum 3. Mal in der Trägerschaft des ORF, findet der Wettbewerb statt, in der junge Menschen in einer Rede Position beziehen. Dabei wechseln sie mehrmals zwischen Deutsch und einer zweiten Sprache.
Heuer werden Mobina, Dalila und Ina ihre Gedanken zum vorgegebenen Leitthema „Dafür will ich stark sein“ mit der Jury und einem breiten Publikum teilen. Ihr großes Vorbild ist Hadia Masood, die im Schuljahr 2020/21 als einzige Schülerin aus dem Bundesland Kärnten unter den Preisträgerinnen war. 
„Kinder, die bilingual aufwachsen, lernen weitere Sprachen schneller und leichter und haben kognitive Vorteile. Da sie daran gewöhnt sind, zwischen zwei Sprachen hin- und herzuspringen, ist ihr Gehirn flexibler und leistungsfähiger in der Wahrnehmung“ erklärt Birgit Lattacher, Schulleiterin der MS12. Sprachen sind neben dem Sportschwerpunkt eine wichtige Säule der MS12. 

Schulsprecherwahl 2022

Warum möchte ich Klassen- bzw. Schulsprecher werden? Welche Vorhaben könnte ich für die Gemeinschaft in die Tat umsetzen? Wie präsentiere ich mich und wie formuliere ich meine Ziele?
Fragen wie diese konnten in den letzten Wochen unter fachkundigem Coaching eines Teams von Transform4Schlool geklärt werden. An der MS12 gibt es seit diesem Schuljahr eine Kooperation mit der Klagenfurter Universität, welche Demokratieverständnis, Demokratielernen, Friedensbildung und Umweltbewusstsein der Schülerinnen und Schüler stärken und  fördern soll.
Nach sehr professionell durchgeführten Klassensprecherwahlen wurde am 22.11.2022 der Schulsprecher und seine beiden Vertreter für das laufende Schuljahr gewählt.
Frau Dir. Lattacher ließ es sich nicht nehmen, dem gewählten Schulsprecher Koohyar Karimi (4a) und seinen beiden Vertretern Chester Schnabl (4b) und Chiara Vukotic (3b) als Erste zu gratulieren!

4 Spiele – 4 Siege

Strahlende Gesichter, viel Lob seitens der SportlehrerInnen und das gute Gefühl, Sieger zu sein: So könnte man das Schülerliga Turnier vom 12.10.2022 in nur einem Satz zusammenfassen.
Nachdem der erste Spieltag am ASK Sportplatz in Fischl leistungsmäßig noch Luft nach oben ließ, zeigten unsere sportbegeisterten Burschen eine Woche später, was in ihnen steckt. So konnte die MS Viktring mit 2:1 besiegt werden, alle anderen Spiele konnten mit 4:0 bzw. 3:0 für die MS12 gewonnen werden.
Durch diese ausgezeichnete Leistung steht unser Schülerliga-Team auf dem zweiten Tabellenplatz! Im Frühling 2023 wird die Meisterschaft fortgesetzt. Wir sind stolz auf euch!

 Frühstücken mit den Freundinnen und Freunden…. 

…So gelingt ein guter Start in den Tag 

Seit Anfang Oktober gibt es an der MS12 den „Breakfast Club“. In Kooperation mit der Volkshilfe Kärnten bietet die Mittelschule12 den Kindern die Möglichkeit, für einen Betrag von 50 Cent ein reichhaltiges und regionales Frühstück einnehmen zu können. Zur Auswahl stehen verschiedenste Obst- und Gemüsesorten, Vollkornbrot, Marmelade aus regionalen Früchten, Käse, Putenwurst sowie Müsli. Die Schultüren öffnen sich für jene Kinder, die dieses Angebot in Anspruch nehmen, bereits um 7:00 Uhr.
Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über dieses Angebot, denn gemeinsam mit den Freundinnen und Freunden schmeckt es einfach besser. Dazu kommt, dass das gemeinsame Essen das soziale Miteinander stärkt und so einen optimalen Start in den Tag ermöglicht. 

Cross-Country-Lauf 2022

Am Donnerstag, 13.10.2022, durften einige unserer Schülerinnen und Schüler die MS12 auf dem Gelände des Europaparks bei den Bezirksmeisterschaften im Cross-Country-Lauf vertreten. Ein optimales Wetter machte es unseren Sportlerinnen und Sportlern möglich, ihr Können an diesem Tag zu präsentieren. 

Almin Omeragic erreichte in der Kategorie Männlich 1 den zweiten Platz und Mersi Kifle Bekuretsion durfte sich über den dritten Platz in der Kategorie Weiblich 1 freuen - Wir sind stolz auf euch! 

Ein großes Lob gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die ihr Bestes gaben und stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein können! 
Ein großes Dankeschön auch an alle Lehrerinnen und Lehrer, die unseren sportbegeisterten Nachwuchs perfekt auf diesen Lauf vorbereitet haben!

Breakfast Club

Für einen guten Start in den Tag, vollgetankt mit Energie und Power, darf ein ausgewogenes und gesundes Frühstück nicht fehlen. Da es vielen Eltern aus unterschiedlichsten Gründen oftmals nicht möglich ist, mit ihren Kindern gemeinsam zu frühstücken, bietet die MS12 in Kooperation mit der Volkshilfe Kärnten ab Oktober ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstück an. Der Kostenbeitrag pro Schülerin und Schüler beträgt 0,50 pro Frühstück. Bei den Produkten wird speziell auf Vielfältigkeit und Regionalität Wert gelegt.  Das Frühstück besteht aus einer reichhaltigen Auswahl an Schwarzbrot und Vollkornbrot, Käse, Putenwurst, Müsli, saisonalem und regionalem Obst und Gemüse.
Die Schülerinnen und Schüler beginnen den Tag mit ihren Freundinnen und Freunden - dies fördert auch das Ritual des gemeinsamen Essens und anschließend können sie gut und konzentriert lernen.  
Unsere Frau Direktorin freut sich über die Kooperation zwischen der Volkshilfe Kärnten und der MS12, denn so ist ein guter Start in den Tag garantiert!

EINZIGARTIG & EINDRUCKSVOLL

Mit einem unvergesslichen und wahrlich nicht alltäglichen Erlebnis endet die Zeit der Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse an der Mittelschule 12. Anfang Juni erreichte uns die Nachricht, dass unsere Geschichte „Déjá vú“ von einer hochkarätigen Jury aus mehr als 300 eingereichten Geschichten für das Buch „Lest das“ ausgesucht wurde.
Am Montag, 4.07.2022, war es endlich soweit – die begabten Nachwuchs-AutorInnen machten sich in Begleitung ihrer Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, auf den Weg nach Wien, wo das Buch präsentiert wurde. 

 Der Text „Déjá vú“ wurde vom ZIB-Moderator Tobias Pötzelsberger auf berührende Art und Weise vorgetragen.
Die Schülerinnen und Schüler hatten die einmalige Gelegenheit, mit namhaften und prominenten Personen einen Gedankenaustausch zu pflegen. Stolz machten sich die Schülerinnen und Schüler mit den signierten und druckfrischen Exemplaren auf den Heimweg. Das Buch „Lest das“ ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. 

 

Das Beste kommt immer zum Schluss…

Das Schuljahr 2021/22 neigt sich nun dem Ende zu – alle unsere Schülerinnen und Schüler haben viel gelernt und sich um gute Leistungen bemüht. Drei SchülerInnen haben sich jedoch besonders ausgezeichnet und wurden für ihre Talente vom Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser sowie der Bildungsdirektorin, Mag.a Isabella Penz, mit einer Ehrenurkunde für herausragende Leistungen geehrt. 
Mobina Jafari, Mohammed Al Amadi und Qoba Rahmatzada freuten sich sehr über die Einladung am 23. Juni 2022 ins Konzerthaus, wo sie ihre Ehrenurkunde überreicht bekamen. Der außergewöhnliche Vormittag fand mit einem herrlichen Buffet seinen Ausklang. Die Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, freut sich über die Auszeichnungen der Kinder, denn sie weiß, dass die Schülerinnen und Schüler der MS12 viele Talente haben – daher ist sie stolz auf alle Schülerinnen und Schüler im Schulhaus!

Mobina Jafari beeindruckte die Jury von „Sag´s Multi“ in der Vorrunde und in der Hauptrunde mit ihrer Rede so sehr, dass sie zum Finale ins Landesstudio Steiermark eingeladen wurde.

Mohammed Al Amadi verfasste mit Unterstützung seine persönliche Lebensgeschichte, welche im Buch „Lest das“-Life is a story abgedruckt wurde (ORF, Mutter Erde). Seine Geschichte „lebt“, denn für jede gedruckte Geschichte wird ein Baum gepflanzt! 

Qoba Rahmatzada schaffte es mit ihrer Rede „Menschenrechte-Zukunftsgedanken“ auf den ersten Platz in der Kategorie „Klassische Rede“ beim Landesjugendredewettbewerb Kärnten. Sie durfte sich als Landessiegerin über einen schönen Preis und eine Urkunde freuen!

 Story Challenge – Lest das! 
Jede Geschichte lässt einen Baum wachsen 

  Die ORF-Initiative „Mutter Erde“ will Jugendlichen eine Stimme geben und hat eine Story Challenge der besonderen Art ins Leben gerufen. 
Eine aktuelle Ö3 Jugendstudie besagt, dass sich Jugendliche nicht ausreichend gehört und wahrgenommen fühlen. Aus diesem Grund wurde ihnen im Rahmen der „Story Challenge Lest das!“ die Möglichkeit gegeben, Texte zu verfassen, die ihre Ängste, Sorgen, Erlebnisse und Gedanken zum Ausdruck bringen. Für jeden eingereichten Text pflanzen die österreichischen Bundesforste einen Baum. Bundespräsident Alexander Van der Bellen übernahm den Ehrenschutz für dieses besondere Projekt. 
Insgesamt wurden 283 Stories, die so bunt wie das echte Leben sind, eingereicht. Aus diesen Stories wurden von einer hochkarätigen Jury 14 Geschichten ausgesucht, die nun im Story.one-Buch „Lest das!“ veröffentlicht werden. Das Buch wird am 4. Juli 2022 um 19 Uhr bei Thalia Wien Mitte präsentiert und ist anschließend im Buchhandel erhältlich. 
Besonders erfreulich ist, dass die MS12 eine der Siegergeschichten eingereicht hat. Die Geschichte „Déja-vu“ ist eine sehr persönliche und berührende Geschichte eines Schülers. Die Schulleiterin, Birgit Lattacher, freut sich ganz besonders über diesen Erfolg, denn praxis- und lebensnahes Lernen ist ihr ein großes Anliegen.  Diese erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Story Challenge – Lest das!“ ist ein gelungener Ausklang für dieses Schuljahr, denn auch den Landessieg beim diesjährigen Landesjugendredewettbewerb konnte die MS12 für sich verbuchen! 

Ultimate Frisbee – ein Sieg auf ganzer Linie

Am 10.05.2022 hatten die Schülerinnen und Schüler der MS12 wieder einen Grund zum Jubeln, denn sie konnten die Ultimate Frisbee Landesmeisterschaften souverän für sich entscheiden. Die drei Mixed Teams setzten sich gegen die Kontrahenten durch und durften sich über den ersten Platz, den vierten Platz und den fünften Platz freuen!
Unsere sportbegeisterten Jugendlichen qualifizierten sich somit für die School Olympics in Wien. Anfang Juni heißt es Koffer packen, denn bei den Bundesmeisterschaften (08.06.-10.06.2022) wollen die Schülerinnen und Schüler erneut ihr Können unter Beweis stellen!
Wir sind sehr stolz auf euch und wünschen euch viel Erfolg😊

3, 2, 1 ……Live on air!

Am 05.04.2022 tauschte Mobina Jafari ihre Schulhefte kurzerhand gegen ein Mikrofon, denn gemeinsam mit unserer Frau Direktorin folgte die Schülerin einer Einladung ins Antenne Kärnten Studio. In „Kärntnens bestgelaunter Morgenshow“ berichtete das sprachbegabte Mädchen darüber, wie sie es geschafft hat, sich für das Finale ins ORF Landesstudio Steiermark zu qualifizieren und was für sie die Teilnahme am mehrsprachigen Redewettbewerb „Sag´s multi“ eigentlich bedeutet. 
Weiters erläuterte die Schulleiterin, Frau Birgit Lattacher, der Hörerschaft von Antenne Kärnten die Wichtigkeit des Sprachenlernens. 
Der Vormittag im Radiosender war für Mobina eine sehr spannende und interessante Abwechslung sowie eine lehrreiche Erfahrung!

Finale „Sag´s multi“

„Wer ist wir?“ So lautete das Motto des diesjährigen 13. mehrsprachigen Redewettbewerbes „Sag´s multi“. Mobina Jafari, Schülerin der 3a Klasse, überzeugte die Jury sowohl in der Vorrunde, als auch in der Hauptrunde von ihren Sprachkenntnissen und wurde zur Finalrunde eingeladen. Am 22. April 2022 war es soweit – sie durfte ihr Können im ORF Landesstudio Steiermark unter Beweis stellen. Mit ihrer Rede, in der sie zwischen ihrer Muttersprache Dari und Deutsch wechselte, regte sie ihre Zuhörerschaft zum Nachdenken über die aktuelle Lage der Menschen in Afghanistan an. Im Juni wird das endgültige Ergebnis bekannt gegeben. Wir drücken unserer Mobina die Daumen und sind sehr stolz auf sie!
 

„Reden lernt man nur durch Reden“

Dieses doch recht geflügelte Sprichwort von Marcus Tullius Cicero hat in der Tat einen sehr wahren Kern, denn unsere Qoba Rahmatzada hat in den vergangenen vier Jahren vorbildliche Deutschkenntnisse erworben.
Am Mittwoch, 30.03.2022, wurde ihr Fleiß belohnt, denn die strebsame und begabte Schülerin gewann den
69. Landesjugendredewettbewerb des Landes Kärnten
in der Kategorie „Klassische Rede“. Mit ihrer Rede, die sie völlig frei und ohne Hilfsmittel vortrug, beeindruckte sie die Jury. Qoba wollte mit ihrem Text die aktuelle Situation der Mädchen und Frauen in Afghanistan schildern und auf die Wichtigkeit der Einhaltung der Menschenrechte hinweisen. 
Die Schülerin der 4a wird als Landessiegerin das Bundesland Kärnten beim Bundesfinale in Wien vertreten.
Liebe Qoba, wir wünschen dir alles Gute und sind sehr stolz auf dich😊

Herzlichen Glückwunsch, Mobina!

Vor wenigen Tagen erhielten wir die Nachricht, dass unsere Mobina Jafari, Schülerin der 3a Klasse, die „Sag´s multi“ Jury mit ihrer Rede „Alle wollen die Welt verändern, aber niemand sich selbst“ überzeugen konnte. 
Mobina wird am 22.04.2022 im ORF Landesstudio Steiermark die MS12 im Finale vertreten – ganz nach dem Vorbild unserer ehemaligen Schülerin Hadia Masood, die im letzten Schuljahr den österreichweit ausgeschriebenen Redewettbewerb als einzige Schülerin aus ganz Kärnten gewonnen hat. Hadia erhielt nicht nur die Siegertrophäe, sie durfte sich auch über eine Sprachreise freuen.
Herzliche Gratulation, liebe Mobina! Wir sind sehr stolz auf dich und wünschen dir für deine Teilnahme im Finale viel Erfolg!

Erste Kärntner Schülermeisterschaft Hallenhockey 

seit über zwei Jahren

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!“ Dieses Sprichwort ist für die Schülerinnen und Schüler der Sportmittelschule 12 in St. Ruprecht gelebte Wirklichkeit, denn sie halten sich im Sportunterricht nicht nur körperlich und geistig fit, sie bereiten sich auch auf verschiedenste Wettbewerbe kärnten- und österreichweit vor.
Am Donnerstag, 10.03.2022, hatten unsere jungen Sportler und Sportlerinnen die Gelegenheit, bei den Schülermeisterschaften „Hallenhockey“ ihr Können unter Beweis zu stellen. Austragungsort des Turniers war die Sporthalle St. Ruprecht. 
In der Kategorie U12 konnten die Burschen im Finale den Sieg für sich verbuchen. Die Schulleiterin Birgit Lattacher erklärt: „Durch die vielseitige Ausbildung im Sportunterricht (Vermittlung motorischer Grundlagen und verschiedenste Sportarten sowie Mentaltraining) schafft die Sportmittelschule 12 einerseits eine Hinführung zum Leistungssport und legt andererseits die ideale Grundlage zur Gesundheitsförderung und lebensbegleitenden Sportausübung. Die gelingende Kooperation mit dem WAC rundet das Angebot ab. Ich bin sehr stolz auf jedes einzelne Kind in unserem Schulhaus!“

Unsere Schülerinnen und Schüler sind uns wichtig – daher setzen wir auf Prävention…

Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit in der Schule -die Schule ist jedoch nicht nur ein Ort, an dem kognitive Fähigkeiten erlernt werden. Sie ist auch Ausgangspunkt für Kontakte und Aktivitäten und besitzt hohen Einfluss auf die persönliche Entwicklung.
Suchtprävention beinhaltet nicht nur die reine Information über Risiken, sie gibt vielmehr Einblicke über die Ursachen, den Gruppenzwang und die daraus resultierenden Folgen.
Wenn die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung positiv begleitet werden, senkt man das Risiko für Suchtentwicklung enorm. Dazu muss jedoch die eigene Persönlichkeit gestärkt werden.
An der MS12 stehen nicht nur die Schaffung eines guten sozialen Klimas und das Ermöglichen optimaler Arbeitsbedingungen im Vordergrund, es wird auch auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung großer Wert gelegt.
Aus diesem Grund nahmen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen am 2.3.2022 am Workshop „Schädliche Substanzen“ teil. Es wurden alle gängigen Formen der Sucht samt Vorbeugungsmaßnahmen besprochen. Den Jugendlichen wurde unter anderem anschaulich verdeutlicht, wie sich Drogen - ob legal oder illegal - auf das Gehirn auswirken.
Wir bedanken uns bei Herrn Christian Lindner und dem Land Kärnten für den spannenden Workshop!

Quelle: Woche Kärnten, 05. Jänner 2022

Vorweihnachtliche Freude und glänzende Kinderaugen

Am Montag - noch vor dem Christkind - konnte den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klassen eine ganz besondere Freude gemacht werden: Es erfolgte die ersehnte Übergabe der Laptops. Für unsere Kinder ging damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung!
Nun steht der digitalen Bildung nichts mehr im Wege

Erster Erfolg beim mehrsprachigen Redewettbewerb 

„Sag´s multi“

Nach dem großartigen Erfolg beim Redewettbewerb „Sag´s multi“ im letzten Schuljahr, in dem unsere ehemalige Schülerin Hadia unter den PreisträgerInnen war, konnten bei der Vorrunde auch heuer zwei sprachbegabte Mädchen unsere Schule erfolgreich vertreten!
Dalila Husic und Mobina Jafari  dürfen sich über ihren wohlverdienten Aufstieg in die Hauptrunde beim diesjährigen 13. Redewettbewerb „Sag´s multi“ freuen.
Um die Vorrunde erfolgreich zu absolvieren, hat Dalila eine zweisprachige Rede zum Thema „Hab keine Angst, zu sein was du bist“ eingereicht, in der sie ganz persönliche Einblicke in ihr Leben gibt. Ihre Schulkollegin Mobina hat ihre Gedanken zum  Thema „Alle wollen die Welt verändern, aber niemand sich selbst“ mit der Jury geteilt. 
Dieser talenteorientierte Redewettbewerb, der Vielfalt und Freude an Sprachen fördert, wird vom Verein „Wirtschaft für Integration“ organisiert und vom ORF unterstützt. 
Wir freuen uns auf die Hauptrunde und wünschen unseren beiden Mädchen viel Erfolg und alles Gute!

"Sag's multi"

Klagenfurter Firma zeigt Herz für Kinder

Be smart, be safe – dieses Motto steht nicht nur auf der Homepage der Klagenfurter Firma HGH Group, sondern wird auch in die Realität umgesetzt. 
In einem Fernsehbericht wurden die CE zertifizierten Softmasken mit besonderer Passform vorgestellt. Aufgrund des Hinweises, dass die Firma gerne bereit sei, Masken zu sponsern, meldeten wir uns. Gleich am nächsten Tag bekamen wir eine sehr nette Nachricht, dass wir mit einem Sponsoring rechnen dürfen. 
Als das Paket schon nach kurzer Zeit eintraf, war die Freude groß! Die gelieferten schwarzen Masken sind für unsere Schülerinnen und Schüler ein besonderes Accessoires – ein wahres Highlight in der schweren Zeit der Pandemie!
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Klagenfurter Firma, die mit dieser Aktion ein sehr großes Herz für Kinder gezeigt hat.

 

Ein Unterricht der besonderen Art 


„Flossen des Grauens“
Aufregung in Podersiedel! Ein schreckliches Monster macht den Bodensee unsicher – das ist ein klarer Fall für Motte Maroni und seinen Freund Meier – wie dieses Abenteuer wohl ausgeht?
Diese spannende Frage beschäftigte die Schülerinnen und Schüler am 18.10.2021 im Rahmen einer Autorenlesung mit Christoph Mauz. Der Autor beeindruckte uns mit seinem Vortrag und nahm alle Kinder auf die spannende Reise durch sein Werk „Flossen des Grauens“ mit. Im Anschluss erzählte er uns, wie ein Buch entsteht – ausgehend von der Idee bis hin zum fertigen Werk! 
Wir bedanken uns für den spannenden Vormittag!